Rallye Portugal.

Harte Probe für die Reifen.

 

Die Wertungsprüfungen der Rallye Portugal finden teils auf weitläufigen, teils auf sehr engen, winkligen Schotterpisten statt. Drei Tage lang geht es durchs Hinterland der Algarve. Dabei werden nicht nur die Piloten, sondern auch die Reifen der WRC-Autos auf eine harte Probe gestellt – denn auf dem harten Untergrund ist der Verschleiß um 40 Prozent höher als bei anderen Schotterrallyes wie zum Beispiel Mexiko. Ein Highlight für die Zuschauer ist die „Super Special Stage” rund um den Praça do Império in Lissabon, die den Abschluss des ersten Wertungstages am Freitag bildet. Der Straßenrundkurs bietet den Fans einen tollen Ausblick auf die Künste der Fahrer.
 

Datum: 11. bis 14. April 2013