RALLYE ARGENTINIEN.

Marathon mit Highspeed-Spurts.

Die Landschaft im Hochland von Zentralargentinien ist wie zum Rallyefahren gemacht: Enge, kurvenreiche Passagen wechseln sich mit schnelleren Abschnitten ab, neuerdings werden sogar einige Hochgeschwindigkeitsabschnitte wieder befahren, in denen die Piloten ihren Mut beweisen können. „Zurück zu den Wurzeln“, lautete zuletzt das Motto der Rallye Argentinien. Die Macher nutzten die neuen Freiheiten im Reglement der Weltmeisterschaft und schufen eine Rallye im alten Stile, bei der neben der Geschwindigkeit auch Ausdauerqualitäten gefragt sind. Mit einer Gesamtlänge von rund 500 WP-Kilometern ist die Rallye Argentinien so etwas wie der Marathon unter den WM-Läufen. Ein charakteristisches Merkmal der einzigen WM-Rallye in Südamerika sind die vielen Wasserdurchfahrten. Für Mensch und Maschine stellen sie meist kein Problem dar, bei starken Regenfällen können sie jedoch zu gefürchteten Hindernissen werden.

Datum: 1. bis 4. Mai 2013