FINNISCHES FLUGFEST.

Große Tradition, große Sprünge: Wer die Rallye Finnland gewinnt, der ist der König dieses Sports.

 

Finnland ist ohne Zweifel die Heimat des Rallye-Sports. Das kleine Land im Norden Europas beherbergt die erfolgreichsten Fahrer und die anspruchsvollsten Wertungsprüfungen der Welt. Die schnellen und hügeligen Pisten rund um Jyväskylä erfordern jede Sekunde höchste Fahrzeugbeherrschung.

DAS IST DIE RALLYE FINNLAND.

Finnen vorne.
Rallye ist in Finnland so etwas wie ein Nationalsport. Das nordeuropäische Land stellt die meisten Weltmeister – man denke nur an Hannu Mikkola, Ari Vatanen, Markku Alén, Henri Toivonen, Juha Kankkunen, Tommi Mäkinen oder Marcus Grönholm – und liegt auch in der ewigen Nationenwertung der Rallye-WM vorn. Kein Wunder also, dass jedes Jahr im Sommer Hunderttausende Finnen nach Jyväskylä reisen, um in den Wäldern eine mehrtägige Party zu feiern.

Kurz und intensiv.
Die Organisatoren der Rallye Finnland setzen auf ein kompaktes Format. Die Länge der Wertungsprüfungen liegt mit etwas mehr als 300 Kilometern am unteren Ende der Skala, die WP-Gesamtzeit des Siegers beträgt wegen der hohen Geschwindigkeiten – der Schnitt liegt oft bei über 120 km/h – meist weniger als zweieinhalb Stunden. Zum Vergleich: In Argentinien muss der Sieger mehr als doppelt so lange schuften. Das schmälert die Herausforderung der Rallye Finnland aber kein bisschen, diese Rallye ist und bleibt für die Lenkradartisten der ultimative Maßstab.

Die schönsten Wertungsprüfungen.

BESONDERE ORTE.

 

Sollten Sie gesehen haben: Highlights rund um die Rallye Finnland.


Jyväskylä: Servicepark, Studentenstadt und Seenlandschaft.
Am Nordufer des Päijänne-Sees liegt Finnlands siebtgrößte Stadt. Die lebendige Universitätsstadt hat knapp 140.000 Einwohner, etwa ein Viertel davon sind Studenten. Das Zentrum Mittelfinnlands wirbt mit seinem großen Kultur- und Freizeitangebot – und mit der Rallye Finnland. Zudem kann es mit einem Weltrekord aufwarten: In Jyväskylä gibt es weltweit die meisten vom Architekten Alvar Aalto entworfenen Gebäude. Saunafans seien die auf dem Jyväsjärvi-See schwimmende Floßsauna und die größte Rauchsauna der Welt mit Platz für 150 Schwitzende empfohlen.
Website der Touristen-Information

Helsinki: Hauptstadt mit Hafenflair.
1550 gegründet, ist die Hafenstadt heute das politische, kulturelle, geistige und wirtschaftliche Zentrum Finnlands. Architektonisch stark vom Klassizismus geprägt, aber auch vom Jugendstil und moderner Funktionalität beeinflusst, bietet die Design-Hauptstadt 2012 viel fürs interessierte Auge. Erholung bieten zahlreiche Beachclubs, Cafés und Wassersportmöglichkeiten. Die finnische Hauptstadt besticht durch ihre sympathische Vielfältigkeit: Viel Wasser, maritimes Flair, ein reichhaltiges Kunst- und Kulturangebot, mehrere Universitäten, eine mehr als 100 Kilometer lange Küstenlinie mit zahlreichen Buchten und Halbinseln und dazu viele Sonnenstunden – der Lifestylefaktor in Helsinki ist hoch.

Offizielle Reise-Informationen der Stadt Helsinki


Seurasaari: Insel als Erholungspark.
Wenige Kilometer vom Stadtzentrum Helsinkis entfernt befindet sich die kleine Insel Seurasaari. Ihr Name „Gesellschaftsinsel“ ist Programm: Seit 1890 ein öffentlicher Park, wird der beliebte Naherholungsort von den Stadtbewohnern gern für Picknicks und Partys genutzt. 1909 wurde hier zudem ein Freilichtmuseum gegründet: Insgesamt 87 Gebäude wurden in ganz Finnland sorgfältig abgetragen und auf Seurasaari wieder aufgebaut. Sie präsentieren die landestypischen Charakteristika der verschiedenen finnischen Regionen und bieten Geschichte zum Anfassen und Nacherleben. Über eine 200 Meter lange Holzbrücke ist Seurasaari gut zu erreichen.
Informationen der Stadt Helsinki zur Insel

Savonlinna: Opernfestival zwischen Seen und Inseln.
Die kleine Stadt liegt nicht nur malerisch eingebettet in das Saimaa-Seengebiet und ist ein Eldorado für Wassersportler, hier finden Sie auch die besterhaltene mittelalterliche Festung Nordeuropas. Die 1475 in einem See erbaute Burg Olavinlinna ist äußerst sehenswert und ist außerdem seit über 100 Jahren Schauplatz der Savonlinna-Opernfestspiele. Vor imposanter Kulisse können hier im Juli einen Monat lang Opern und Konzertabende im Burghof genossen werden. Die Festspiele mit ihrer international renommierten Besetzung locken alljährlich bis zu 70.000 Besucher in den sonst beschaulichen ostfinnischen Ort. In diesem Jahr steht das Opernfestival vom 5. Juli bis 3. August im Zeichen von Verdi und Wagner.
Informationen zum Opernfestival und Savonlinna

Rovaniemi: Beim Weihnachtsmann am Polarkreis.
Unmittelbar am Polarkreis liegt die Hauptstadt Finnisch-Lapplands, die sich als Tor zu den arktischen Regionen versteht. Die Landschaft um Rovaniemi ist geprägt von Seen, Wäldern und Mooren. Rovaniemi, das bereits rund 6000 v. Chr. besiedelt wurde, bietet eine weltweit einmalige Attraktion: Hier hat der Weihnachtsmann offiziell sein Zuhause. Seit 1985 ist einige Kilometer nördlich der Stadt ganzjährig Weihnachten – im Weihnachtsmanndorf kann man nicht nur den leibhaftigen Weihnachtsmann zu jeder Jahreszeit antreffen, hier ist auch das „Weihnachtsmann-Postamt“ angesiedelt, das Briefe von Kindern aus aller Welt an den Weihnachtsmann bearbeitet und beantwortet.
Website der Touristen-Information Rovaniemi

Adressen.


Adresse Rallye-Zentrum:
Jyväskylä Paviljonki, Messukatu 10, 40100 Jyväskylä, Finnland

Adresse Servicepark:
Zwischen Rallye-Zentrum (Jyväskylä Paviljonki) und dem Hafen von Jyväskylä

Veranstalter:
AKK Sports Ltd., Neste Oil Rally Finland, Kellokukantie 7, 01300 Vantaa, Finnland, Tel. +358 207 219 460, Fax: +358 207 219 470

E-Mail

Website