ZUM FÜRCHTEN SCHÖN.

Die Rallye Großbritannien ist meistens nass, nebelig, kalt – und wohl gerade deshalb immer wieder so faszinierend.


Beim Tennis ist es Wimbledon, beim Fußball das Wembley-Stadion und im Rallyesport sind es die walisischen Waldwege. Der britische Lauf bildet traditionell das Finale der Rallye-Weltmeisterschaft und ist dementsprechend der Ort, an dem Träume zerplatzten und Helden geboren wurden. Die Rallye Großbritannien wird nicht ohne Grund von den Fahrern gefürchtet.

DAS IST DIE RALLYE GROSSBRITANNIEN.

Very british.
Die Zuschauer der Rallye Großbritannien müssen hart im Nehmen sein. Mit Regencape und Gummistiefeln bewaffnet, lassen sich die Briten auch von Wind und Wetter nicht aufhalten und strömen in Scharen zu den Wertungsprüfungen. Schließlich ist das Vereinigte Königreich eine der großen Rallyenationen. Großbritannien stellte mit Legenden wie Colin McRae und Richard Burns zwei Weltmeister, zudem sind viele große Teams auf der Insel beheimatet.

Der Wald verzeiht keine Fehler.
Der Start der Rallye findet in Llandudno an der Nordküste von Wales statt. Die Wertungsprüfungen liegen in dichten Wäldern. Die Entscheidung über den Sieg fällt auf größtenteils schnellen Waldwegen mit dicht neben der Fahrbahn stehenden Bäumen, die kaum Fehler verzeihen. Hinzu kommt, dass die Haftung der Reifen bei wenigen Läufen so gering ist wie auf den rutschigen Pfaden in der Nähe von Llandudno.

Reizvolle Mischung.
Neben klassischen Prüfungen wie „Myherin“ und „Dyfnant“ haben die Organisatoren in den vergangenen Jahren einige Strecken wieder ins Programm genommen, die teilweise seit Jahrzehnten nicht mehr befahren wurden. Die Mischung aus bekannten und unbekannten Passagen erhöht den Reiz des britischen WM-Laufs zusätzlich.

BESONDERE ORTE.

 

Sollten Sie gesehen haben: Highlights rund um die Rallye Großbritannien.


Deeside: Servicepark am Flussufer in Nordwales.
Der Servicepark der Rallye Wales befindet sich in diesem Jahr erstmals in der Grafschaft Flintshire, an der Irischen See und der Mündung des Dee gelegen. Deeside (auf Walisisch Glannau Dyfrdwy) ist ein wirtschaftlicher Ballungsraum mehrerer Orte und Dörfer rund um das Flussufer des Dee. Als Standort verschiedener Industriezweige spielt Deeside eine bedeutende Rolle für die Wirtschaftskraft in der Region. Lokale Sehenswürdigkeiten in Flintshire sind z. B. die Burgen in Flint oder Hawarden oder die mittelalterliche Pilgerstadt Holywell mit ihrer schönen viktorianischen Architektur. Nur knapp 30 Kilometer entfernt liegt zudem die englische Hafenstadt Liverpool, deren historisches Hafenviertel seit 2004 zum Weltkulturerbe gehört und die für traditionsreichen Fußball und ihre lebendige Musikszene bekannt ist. Hier finden Sie u. a. den legendären Cavern Club, in dem zahlreiche namhafte Künstler Konzerte gaben und wo die Beatles ihren ersten Auftritt nach ihrer Rückkehr aus Hamburg hatten. Die Ausstellung „The Beatles Story“ huldigt den wohl bekanntesten Söhnen Liverpools.
Seite des Tourismusverbands von Flintshire


Chester: historisches Kleinod in Nordengland.
Knapp 12 Kilometer flussaufwärts liegt das malerische Chester. Sie verlassen damit zwar Wales, aber die mittelalterliche Stadt ist nicht umsonst eine der beliebtesten Touristenattraktionen Großbritanniens. Die zweitausendjährige Geschichte ist in dieser typisch englischen Stadt überall sichtbar: Von einer intakten Stadtmauer umgeben, finden Sie hier eine bezaubernde historische Altstadt mit kleinen Gassen, geschichtsträchtigen Gebäuden, pittoresken Fachwerkhäusern und Kirchen. Prägnant für den Stadtkern sind die beeindruckende Kathedrale von Chester und das neugotische Rathaus, aber auch die Parks, ein römisches Amphitheater, ein Zoo, Museen u. v. m. verleihen Chester einen besonderen Charme. Und wenn Sie schon hier sind, sollten Sie natürlich den Chesterkäse kosten. Der traditionsreiche Cheshire cheese stammt aus dieser nordenglischen Grafschaft und rühmt sich, der bekannteste Käse Großbritanniens zu sein.
Website von Chester


Snowdonia: Naturerlebnis und Geschichte pur in Nordwales.
Der 1.085 Meter hohe Snowdon, der höchste Berg in Wales, gibt dieser abwechslungsreichen und vor allem sehenswerten Region ihren Namen. Snowdonia kann mit beeindruckenden Bergketten, Küsten, Wäldern und Seen, aber auch Zeugnissen keltischer Geschichte, römischen Befestigungen, frühchristlichen Kirchen und Burgen aufwarten. 1951 wurde diese 2.170 Quadratkilometer große Region als erster Nationalpark in Wales ausgezeichnet. Der Snowdonia-Nationalpark, (Parc Cenedlaethol Eryri) ist seither zum Großteil in privatem Besitz und wird von den knapp 26.000 Einwohnern aktiv bewirtschaftet. Walisische Kultur und Geschichte sind hier allgegenwärtig und erlebbar, 60 Prozent der Einwohner pflegen Walisisch als ihre Muttersprache. Ob Naturerlebnisse, Outdoor-Aktivitäten oder Kulturgeschichte zum Anfassen – der Snowdonia-Nationalpark bietet alles und sollte auf dem Reiseplan ganz oben stehen.
Website des Snowdonia-Nationalparks

 

Llandudno: Meerblick zwischen Pier und Pen y Gogarth.
Gönnen Sie sich zum Abschluss einen entspannenden Tag am Meer, denn die Rallye endet in Wales’ größtem Seebad. Llandudno, auf einer Halbinsel zwischen den Bergkuppen Great Orme und Little Orme gelegen, hat schöne Strände, eine feine Promenade und als viktorianisches Seebad natürlich auch eine typisch britische Seebrücke: Der 1878 gebaute Llandudno Pier ist der längste in Wales und lockt auf 572 Metern mit Läden und Vergnügungslokalen und Ausblick auf die Irische See. Herrlichen Weitblick können Sie auch auf dem Great Orme erleben. Am schönsten erreichen sie diesen mit der Great Orme Tramway, der einzigen Kabelstraßenbahn Großbritanniens. Sie ging 1902 in Betrieb und ist eine von nur drei weltweit existierenden Bahnen. Ziehen Sie sich warm an und genießen Sie den lohnenswerten Ausblick vom Pen y Gogarth, so der walisische Name des Bergs.
Seite der Touristinformation von Llandudno

Adressen.


Adresse Rallyezentrum:
Rally HQ - Wales Rally GB, Tenth Avenue, Deeside Industrial Estate, CH5 2TW, Großbritannien

Adresse Servicepark:
Tenth Avenue, Deeside Industrial Estate, CH5 2TW, Großbritannien

Veranstalter:
Wales Rally GB, Motor Sports House, Riverside Park, Colnbrook, SL3 0HG, Großbritannien, Tel: +44 1753 765100, Fax: +44 1753 765106

E-Mail

Website