RALLYE FRANKREICH.

Savoir rouler.

Die „Rallye de France – Alsace“ zählt zu den drei reinen Asphaltrallyes in der Weltmeisterschaft und ist vom Charakter her am ehesten mit der Rallye Deutschland zu vergleichen, deren Rallyezentrum im knapp über 200 Kilometer entfernten Trier liegt. Auch im Elsass wird zum Teil in den Weinbergen gefahren und es gibt ebenfalls eine Wertungsprüfung auf einem Truppenübungsplatz, die WP „Vignoble de Cleebourg“. Darüber hinaus werden auch breite und gut ausgebaute Landstraßen genutzt, die einen eher sauberen „Rennstil“ ohne Drifts erfordern. Vielfalt ist auch auf der längsten WP der Rallye Frankreich geboten. Die WP „Pays d’Ormont“ mit einer Länge von über 34 Kilometern bietet einen interessanten Mix aus schnellen und langsamen Abschnitten mit sehr wechselnden Fahrbahnbedingungen. Mal ist der Asphalt breit und eben, mal schmal und wellig. Abwechslung vom ersten bis zum letzten Kilometer – eine typische Elsass-Prüfung eben.

Datum: 3. bis 6. Oktober 2013