RALLYE SPANIEN.

Eine brisante Mischung.

2010 brachten die Spanier eine fast vergessene Tradition zurück aufs WM-Parkett. Sogenannte Mischrallyes mit Wertungsprüfungen auf Asphalt und Schotter hatte es in den 70er und 80er Jahren in Portugal und Italien gegeben – danach wurden sie verboten. Heute ist die Rallye de España die einzige WM-Rallye mit gemischtem Untergrund. Die ersten beiden Tage werden komplett auf Asphalt ausgetragen, der dritte Tag größtenteils auf Schotter, mit einem geringen Anteil Asphalt.

Datum: 25. bis 27. Oktober 2013