Saison 2014

Finaler Punktestand

Fahrer-Meisterschaft

Nach neun von neun Läufen

Platz Fahrer Team Fahrzeug   Punkte
1. Joni Wiman Olsbergs MSE Ford Fiesta ST   381
2. Ken Block Hoonigan Racing Division Ford Fiesta ST   376
3. Scott Speed Volkswagen Andretti Rallycross Volkswagen Polo / Volkswagen Beetle   344
4. Nelson Piquet Jr. SH Racing Rallycross Ford Fiesta ST   307
5. Sverre Isachsen Subaru Rally Team USA Subaru WRX STI   280
6. Patrik Sandell Olsbergs MSE Ford Fiesta ST   246
7. Steve Arpin Royal Purple Racing/OMSE2 Ford Fiesta ST   224
8. Bucky Lasek Subaru Rally Team USA Subaru WRX STI   215
9. Tanner Foust Volkswagen Andretti Rallycross Volkswagen Polo / Volkswagen Beetle   209
10. Rhys Millen Hyundai/Rhys Millen Racing Hyundai Veloster   201
11. Austin Dyne Barracuda Racing Ford Fiesta ST   150
12. Brian Deegan Rockstar Energy Drink Ford Fiesta ST   140
13. Emma Gilmour Hyundai/Rhys Millen Racing Hyundai Veloster   62
14. Pat Moro PMR Motorsports Chevrolet Sonic   8
15. Travis Pastrana Subaru Rally Team USA Subaru WRX STI   0
16. Liam Doran LD Motorsports Citroen DS3   0
17. Ricky Johnson Olsbergs MSE Ford Fiesta ST   0
18. Toomas Heikkinen Marklund Motorsport Volkswagen Polo   0
19. Anton Marklund Marklund Motorsport Volkswagen Polo   0
20. David Higgins Subaru Rally Team USA Subaru WRX STI   0

Hersteller-Meisterschaft

Nach neun von neun Läufen

Platz   Hersteller     Punkte
1.   Ford     946
2.   Volkswagen     553
3.   Subaru     495
4.   Hyundai     263
5.   GM     8

Las Vegas, 06.11.2014



Seattle, 29.09.2014


Viertschnellste Zeit für den neuen Beetle, Speed bleibt im Titelrennen.

 

Der US-Amerikaner Scott Speed ist beim vorletzten Saisonrennen der Global-Rallycross-Meisterschaft in Seattle auf Platz sechs gelandet. Der ehemalige Formel-1-Fahrer vom Volkswagen Team Andretti Autosport hat damit weiterhin die Chance auf den Titel in der Gesamtwertung. Die Fahrer-Meisterschaft wird am 5. November beim Saisonfinale in Las Vegas entschieden.

 

Speeds Landsmann Tanner Foust trat in Seattle zum zweiten Mal mit dem neuen 544 PS starken Beetle GRC an. Der US-Star schaffte im Qualifying die viertschnellste Zeit, hatte aber nach mehreren Rangeleien keine Chance auf einen Platz im Finale. Foust ist von den Qualitäten des neuen Autos dennoch überzeugt. „Es war ein weiterer wichtiger Schritt in der Entwicklung des Beetle. Am Ende des Events war er einer der schnellsten Autos auf der Piste. In Las Vegas werden wir weitere Verbesserungen sehen“, sagte Foust.

 

Den Sieg in Seattle sicherte sich der Norweger Sverre Isachsen vom Subaru Rally Team USA. Der finnische Ford-Pilot Joni Wiman vom Team Olsbergs MSE landete mit weniger als einer Sekunde Rückstand auf dem zweiten Platz und verteidigte seine Führung in der Gesamtwertung. Dritter wurde der US-Amerikaner Brian Deegan (Ford) vom Team Rockstar Energy Drink.


Los Angeles, 22.09.2014



Daytona, 25.08.2014


Sieglos im Sunshine State – Tanner Foust im Daytona-Finale auf Platz sechs.

Tanner Foust hat beim fünften Lauf der Global-Rallycross-Meisterschaft in Daytona (USA) den sechsten Platz belegt. Dabei bezwang er im über 500 PS starken Volkswagen Polo RX Supercar im Finale unter anderem den Meisterschaftsführenden Nelson Piquet junior. Teamkollege Scott Speed fuhr nur auf den zehnten Platz, liegt in der Meisterschaft bei noch vier ausstehenden Rennwochenenden aber noch aussichtsreich mit 190 Punkten auf dem dritten Gesamtrang hinter Piquet jr. mit 245 Punkten und Ken Block (205 Punkte). Tanner Foust belegt momentan den achten Platz. Die nächsten Läufe zur Global-Rallycross-Meisterschaft werden am 21. September in Los Angeles (USA) ausgetragen.


Charlotte, 28.07.2014


Auf Punktejagd in Charlotte.

Nach dem Sieg vor einer Woche beim Global-Rallycross-Rennen in New York musste das Volkswagen Team Andretti Autosport beim fünften Saisonlauf in Charlotte im Kampf um die Meisterschaft einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Auf dem extrem rauen „Dirt Track“ im US-Bundesstaat North Carolina kamen die beiden Andretti-Piloten Scott Speed (USA) und Tanner Foust (USA) mit ihren über 500 PS starken Volkswagen Polo RX Supercars ausnahmsweise nicht in den Top 3 ins Ziel: Speed wurde Fünfter, Foust, von Reifenproblemen gebremst, Achter. Der Sieg ging an Ken Block (USA). In der Gesamtwertung liegt nun der ehemalige Formel-1-Pilot Nelson Piquet jr. (BR) mit 227 Punkten an der Spitze. Speed ist mit 181 Zählern Zweiter.


New York, 21.07.2014



Washington, 23.06.2014


Zitterpartie ums Finale von Washington.

Beim zweiten offiziellen Global-Rallycross-Event in Washington (USA) erreichten beide Volkswagen Polo RX vom Team Andretti Autosport das Finale: Tanner Foust (USA) kam auf Rang fünf, sein Teamkollege Scott Speed (USA), der ehemalige Formel-1- und NASCAR-Pilot, wurde Sechster. Foust musste um den Einzug ins Finale zittern, setzte sich dann allerdings im Duell der „Last Chance Qualifier“ souverän als Erster durch. „Insgesamt hat das Auto viel Speed und wir werden uns in New York an die Spitze zurückkämpfen“, sagte Speed.

 

In der Gesamtwertung führt Speed mit 110 Punkten vor Nelson Piquet Jr. (BR), Foust ist 13. mit elf Zählern. Das kommende Global-Rallycross-Event wird am 20. Juli in New York (USA) ausgetragen.


Barbados, 19.05.2014