Die Rückblicke.

Drei Siege in vier Jahren.

Der Sieg von António Félix da Costa 2012 war bereits der dritte Erfolg "powered by Volkswagen" in den letzten vier Jahren. Bereits 2009 und 2010 entschied der heutige DTM-Pilot Edoardo Mortara das Rennen jeweils für sich. 2011 gingen die Plätze zwei und drei an Volkswagen Piloten.

2013

António Félix da Costa schafft beim 60. Grand Prix von Macau den Sprung aufs Podium.

Seit vielen Jahren gilt der ‚Macau Grand Prixʻ als wichtigstes Formel-3-Rennen der Welt. Wer hier gut abschneidet, hat sicherlich gute Karten für weitere Schritte auf der Karriereleiter des Motorsports. Auch bei der 60. Auflage des prestigeträchtigen Rennens auf dem Straßenkurs in der ehemaligen portugiesischen Kolonie war Volkswagen als Motorenlieferant aktiv. Fünf der sechs Fahrer des britischen Carlin-Teams, die mit Volkswagen-Formel-3-Power an den Start gingen, schafften beim 15 Runden langen Rennen den Sprung unter die ersten zehn. Vorjahressieger António Félix da Costa schaffte als Zweiter erneut den Sprung aufs Podium.

„Macau ist einzigartig“, schwärmt António Félix da Costa. „Wenn du mit 30 der besten Formel-3-Fahrer in der Startaufstellung stehst, der traditionelle chinesische Drachentanz aufgeführt wird, der Gouverneur allen Fahrern persönlich die Hand gibt, dann die vollen Tribünen ... einfach Gänsehaut pur.“ Nicht umsonst rechnet der Portugiese seinen Sieg im Vorjahr zu seinen bisher größten Erfolgen im Motorsport. Nach den beiden Siegen des Italieners Edoardo Mortara in den Jahren 2008 und 2009 war es bereits der dritte Erfolg für Volkswagen als Motorenlieferant in Macau in vier Jahren. „In diesem Jahr bin ich nicht mehr in der Formel 3 gefahren, aber natürlich habe ich sofort ‚Ja’ gesagt, als Teamchef Trevor Carlin fragte, ob ich wieder in Macau fahren wolle“, so der 22-Jährige. „Ich glaube, dass alle Fahrer gerne wieder nach Macau zurückkehren, und erst recht mit der Startnummer eins auf dem Auto.“

Neben Félix da Costa gingen auch der Spanier Carlos Sainz jr., die Briten Harry Tincknell und Jordan King, der Kanadier Nicholas Latifi sowie der Malaysier Jazeman Jaafar in Macau mit Volkswagen Formel-3-Motoren an den Start. „Dieses Rennen hat einen sehr hohen Stellenwert“, betont Sainz, der Sohn des zweimaligen Rallye-Weltmeisters. „Schau dir die Liste der Fahrer an, die hier bereits gewonnen haben: Senna, Schumacher, Coulthard ... Eine bessere Visitenkarte für die weitere Motorsport-Karriere kann man sich kaum vorstellen.“ Während ihre Teamkollegen Félix da Costa, Sainz, Tincknell und Jaafar alle schon mindestens einmal in Macau gefahren sind, bedeutete das diesjährige Rennen für Jordan King und Nicholas Latifi die Premiere auf dem Straßenkurs. Latifi schildert seinen Eindruck: „Einfach der Wahnsinn. Aber nicht nur die Rennstrecke, eine abenteuerliche Mischung aus einem Vollgas-Anteil und einer winkeligen Passage durch die Hügel in der Stadt, sondern auch die Casino-Stadt Macau muss man gesehen haben, um es zu glauben!“

Zum Hauptgewinn und damit der Wiederholung des Vorjahreserfolgs reichte es für das Carlin-Team diesmal nicht, aber mit Platz zwei für António Félix da Costa, Jordan King, Jazeman Jaafar und Carlos Sainz jr. auf den Positionen fünf bis sieben sowie Nicholas Latifi auf Rang neun schafften fünf der Sechs Carlin-Fahrer den Sprung in die Top Ten, was ein mehr als beachtliches Teamergebnis war. Harry Tincknell kam als 14. über die Ziellinie. „Natürlich hätte ich gerne wieder gewonnen, aber zumindest war ich das ganze Wochenende über in der Lage, um die Spitze mitzufahren“, kommentierte António Félix da Costa nach dem Rennen. „Somit bin ich diesmal auch mit Platz zwei zufrieden.“ Der Fünftplatzierte Jordan King war der beste Debütant bei der 60. Auflage des Macau Grand Prix und erhielt dafür eine spezielle Auszeichnung. „Natürlich will ich im kommenden Jahr wieder hier fahren“, räumte er ein. „Macau hat irgendwie eine magische Anziehungskraft.“


Gesamtergebnis

Position Name (Nation) Team Zeit Runden
1 Alex Lynn (GB) Prema Dallara-Mercedes 37m37.975s 15
2 Antonio Felix da Costa (P) Carlin Dallara-Volkswagen +1.173 15
3 Pipo Derani (BR) Fortec Dallara-Mercedes +6.795 15
4 Alexander Sims (D) T-Sport Dallara-Nissan +8.203 15
5 Jordan King (GB) Carlin Dallara-Volkswagen +9.573 15
6 Jazeman Jaafar (MAL) Carlin Dallara-Volkswagen +15.547 15
7 Carlos Sainz Jr (E) Carlin Dallara-Volkswagen +16.976 15
8 Tom Blomqvist (GB) Fortec Dallara-Mercedes +26.160 15
9 Nicholas Latifi (CDN) Carlin Dallara-Volkswagen +29.288 15
10 Esteban Ocon (F) Prema Dallara-Mercedes +30.914 15
11 Yuhi Sekiguchi (J) Mucke Dallara-Mercedes +32.854 15
12 Yuichi Nakayama (J) TOM'S Dallara-Toyota +33.790 15
13 Will Buller (GB) Fortec Dallara-Mercedes +34.265 15
14 Harry Tincknell (GB) Carlin Dallara-Volkswagen +36.532 15
15 Katsumasa Chiyo (J) B-Max Dallara-Toyota +36.902 15
16 Antonio Giovinazzi (I) Double R Dallara-Mercedes +37.584 15
17 Nelson Mason (CDN) Zeller Dallara-Mercedes +39.877 15
18 Dennis van de Laar (NL) Mucke Dallara-Mercedes +1:01.651 15
19 Ed Jones (UAE) Fortec Dallara-Mercedes +1:29.025 15
NOT CLASSIFIED        
Lucas Wolf (D) URD Dallara-Mercedes 14
Kevin Korjus (EST) Double R Dallara-Mercedes 13
Raffaele Marciello (I) Prema Dallara-Mercedes 9
Stefano Coletti (I) Eurointernational Dallara-Mercedes 7
Sun Zheng (CN) Double R Dallara-Mercedes 6
Lucas Auer (A) Prema Dallara-Mercedes 0
John Bryant-Meisner (S) Fortec Dallara-Mercedes 0
Sean Gelael (RI) Double R Dallara-Mercedes 0
Felix Rosenqvist (S) Mucke Dallara-Mercedes 0

Schnellste Runde: Jordan King (GB) 2:11.547 =167.48 km/h

2012

Da Costa erobert Macau.

António Félix da Costa gewinnt im Dallara 312 Volkswagen den 59. Grand Prix von Macau.

António Félix da Costa hat den Formel-3-Jackpot geknackt. Im Spielerparadies Macau gewann der 21 Jahre alte Portugiese im Dallara F312 Volkswagen souverän den 59. Grand Prix auf dem einzigartigen Guia-Stadtkurs – und empfahl sich damit nachhaltig für höhere Aufgaben. Mit dem achten Erfolg in der inoffiziellen Formel-3-Weltmeisterschaft stellte Volkswagen als Motorenhersteller zugleich eine neue Bestmarke auf. Zuletzt stand der Italiener Edoardo Mortara in den Jahren 2009 und 2010 in Macau mit seinem Doppelsieg "powered by Volkswagen" ganz oben auf dem Treppchen. Der heutige DTM-Pilot gewann diesmal den GT-Cup.

Die Gesamtwertung:

Position Name / Nation Fahrzeug Zeit Runden
1 António Félix da Costa / POR Dallara F312 Volkswagen 38:02.845 15
2 Felix Rosenqvist / SWE Dallara F312 Mercedes + 1.573 15
3 Alex Lynn / GBR Dallara F312 Mercedes + 2.486 15
4 Pascal Wehrlein / GER Dallara F312 Mercedes + 3.471 15
5 Felipe Nasr / BRA Dallara F312 Volkswagen + 9.127 15
6 Pipo Derani / BRA Dallara F312 Mercedes + 11.043 15
7 Carlos Sainz Jr. / ESP Dallara F312 Volkswagen + 11.417 15
8 Raffaele Marciello / ITA Dallara F312 Mercedes + 14.376 15
9 Harry Tincknell / GBR Dallara F312 Mercedes + 16.944 15
10 William Buller / GBR Dallara F312 Volkswagen + 21.650 15
11 Jimmy Eriksson / SWE Dallara F312 Mercedes HWA + 22.955 15
12 Daniel Abt / GER Dallara F312 Volkswagen + 24.025 15
13 Kevin Korjus / EST Dallara F312 Mercedes HWA + 24.632 15
14 Hideki Yamauchi / JPN Dallara F312 Toyota + 26.502 15
15 Alexander Sims / GBR Dallara F312 ThreeBond Nissan + 26.757 15
16 Jazeman Jaafar / MAS Dallara F312 Toyota + 27.834 15
17 Tom Blomqvist / GBR Dallara F312 Volkswagen + 28.565 15
18 Mitchell Gilbert / AUS Dallara F312 Mercedes + 31.899 15
19 Sven Müller / GER Dallara F312 Mercedes + 32.744 15
20 Félix Serrallés / PUR Dallara F312 Mercedes + 33.276 15
21 Yuichi Nakayama / JPN Dallara F312 Toyota + 47.525 15
22 Andrea Roda / ITA Dallara F312 Mercedes + 59.222 15
nicht gewertet Luís Sá Silva / ANG Dallara F312 Mercedes 0:00.000 14
nicht gewertet Dennis van de Laar / NED Dallara F312 Volkswagen 0:00.000 14
nicht gewertet Ryo Hirakawa / JPN Dallara F312 Toyota 0:00.000 12
nicht gewertet Lucas Auer / AUT Dallara F312 Volkswagen 0:00.000 12
nicht gewertet Jack Harvey / GBR Dallara F312 Volkswagen 0:00.000 12
nicht gewertet Daniel Juncadella / ESP Dallara F312 Mercedes 0:00.000 2
nicht gewertet Hannes van Asseldonk / NED Dallara F312 Mercedes 0:00.000 1
nicht gewertet Lucas Wolf / GER Dallara F312 Mercedes 0:00.000 0

2011

Nasr und Wittmann auf dem Podium

Die Gesamtwertung:

Position Name / Nation Fahrzeug Zeit Runden
1 Daniel Juncadella / ESP Dallara F309 Mercedes HWA 42:17.099 15
2 Felipe Nasr / BRA Dallara F308 Volkswagen + 0.359 15
3 Marco Wittmann / GER Dallara F308 Volkswagen + 0.662 15
4 Yuhi Sekiguchi / JPN Dallara F308 Mercedes HWA + 1.378 15
5 Hannes van Asseldonk / NED Dallara F310 Volkswagen + 2.128 15
6 William Buller / GBR Dallara F311 Mercedes HWA + 3.301 15
7 Lucas Foresti / BRA Dallara F311 Mercedes HWA + 3.860 15
8 Jazeman Jaafar / MAS Dallara F308 Volkswagen + 4.062 15
9 Richard Bradley / GBR Dallara F308 Toyota-TOM'S + 4.595 15
10 Adderly Fong / HKG Dallara F308 Mercedes HWA + 4.819 15
11 Pietro Fantin / BRA Dallara F308 Volkswagen + 5.551 15
12 Kimiya Sato / JPN Dallara F308 Volkswagen + 6.534 15
13 Carlos Huertas / COL Dallara F308 Volkswagen + 8.336 15
14 Kevin Magnussen / DEN Dallara F308 Volkswagen 35:17.778 13
15 Hideki Yamauchi / JPN Dallara F308 Honda-Toda 35:19.910 13
16 Hywel Lloyd / GBR Dallara F308 Mercedes HWA 35:20.301 13
17 Carlos Sainz Jr. / ESP Dallara F309 Volkswagen 35:20.654 13
18 Alexander Sims / GBR Dallara F308 Toyota-TOM'S 35:21.066 13
19 Marko Asmer / EST Dallara F308 Mercedes HWA 36:21.069 13
nicht gewertet António Félix da Costa / POR Dallara F310 Volkswagen 34:16.891 12
nicht gewertet Carlos Muñoz / COL Dallara F308 Volkswagen 26:22.189 9
nicht gewertet Felix Rosenqvist / SWE Dallara F308 Mercedes HWA 17:32.600 6
nicht gewertet Valtteri Bottas / FIN Dallara F308 Mercedes HWA 12:47.359 4
nicht gewertet Mitch Evans / NZL Dallara F308 Mercedes HWA 12:56.458 4
nicht gewertet Roberto Merhi / ITA Dallara F308 Mercedes HWA 3:23.980 1
nicht gewertet Daniel Abt / GER Dallara F308 Volkswagen 0:00.000 0
nicht gewertet Richie Stanaway / NZL Dallara F308 Volkswagen 0:00.000 0
nicht gewertet Laurens Vanthoor / BEL Dallara F309 Volkswagen 0:00.000 0
nicht gewertet Hironobu Yasuda / JPN Dallara F309 Nissan 0:00.000 0
nicht gestartet Jimmy Eriksson / SWE Dallara F308 Volkswagen

2010

Historischer Sieg für Mortara

Die Gesamtwertung:

Position Name / Nation Fahrzeug Zeit Runden
1 Edoardo Mortara / ITA Dallara F308 Volkswagen 39:30.753 15
2 Laurens Vanthoor / BEL Dallara F308 Volkswagen + 2.120 15
3 Valtteri Bottas / FIN Dallara F308 Mercedes HWA + 3.156 15
4 Marco Wittmann / GER Dallara F308 Volkswagen + 6.230 15
5 Renger van der Zande / NED Dallara F308 Volkswagen + 10.631 15
6 Antonio Felix-da-Costa / POR Dallara F308 Volkswagen + 13.173 15
7 Jean-Eric Vergne / FRA Dallara F308 Volkswagen + 16.508 15
8 Roberto Merhi / ITA Dallara F308 Mercedes HWA + 19.313 15
9 Felix Rosenqvist / SWE Dallara F308 Volkswagen + 20.343 15
10 Carlos Huertas / COL Dallara F308 Volkswagen + 21.362 15
11 Felipe Nasr / BRA Dallara F308 Mercedes HWA + 22.994 15
12 Alexandre Imperatori / SUI Dallara F308 Honda-Toda + 23.926 15
13 Hideki Yamauchi / JPN Dallara F308 Toyota + 25.486 15
14 Jazeman Jaafar / MAS Dallara F308 Volkswagen + 25.989 15
15 William Buller / GBR Dallara F308 Mercedes HWA + 31.563 15
16 Yuji Kunimoto / JPN Dallara F308 Toyota-TOM'S + 36.143 15
17 Rafael Suzuki / BRA Dallara F308 Toyota-TOM'S + 36.621 15
18 Oliver Webb / GBR Dallara F308 Mercedes HWA + 41.413 15
19 James Calado / GBR Dallara F308 Volkswagen + 41.753 15
20 Yuhi Sekiguchi / JPN Dallara F308 Nissan + 46.198 15
21 Adderly Fong / HKG Dallara F308 Mercedes HWA + 46.336 15
22 Lucas Foresti / BRA Dallara F308 Mercedes HWA + 46.731 15
23 Hywel Lloyd / GBR Dallara F308 Mercedes HWA + 49.720 15
24 Kimiya Sato / JPN Dallara F308 Volkswagen + 52.555 15
nicht gewertet Daniel Abt / GER Dallara F308 Volkswagen 7:19.359 2
nicht gewertet Daniel Juncadella / ESP Dallara F308 Mercedes HWA 0:00.000 0
nicht gewertet Rio Haryanto / INA Dallara F308 Mercedes HWA 0:00.000 0
nicht gewertet Carlos Muñoz / COL Dallara F308 Volkswagen 0:00.000 0
nicht gewertet Michael Ho / MAC Dallara F308 Mercedes HWA 0:00.000 0
nicht gewertet Alexander Sims / GBR Dallara F308 Mercedes HWA 0:00.000 0

2009

Doppelsieg für Volkswagen

Die Gesamtwertung:

Position Name / Nation Fahrzeug Zeit Runden
1 Edoardo Mortara / ITA Dallara F308 Volkswagen 53:07.769 15
2 Jean-Karl Vernay / FRA Dallara F308 Volkswagen + 1.146 15
3 Sam Bird / GBR Dallara F308 Mercedes + 10.982 15
4 Marcus Ericsson / SWE Dallara F308 Toyota-TOM'S + 14.988 15
5 Valtteri Bottas / FIN Dallara F308 Mercedes + 19.188 15
6 Takuto Iguchi / JPN Dallara F308 Toyota-TOM'S + 21.406 15
7 Renger van der Zande / NED Dallara F308 Mercedes + 22.059 15
8 Mika Mäki / FIN Dallara F308 Volkswagen + 29.005 15
9 Yuji Kunimoto / JPN Dallara F308 Toyota-TOM'S + 33.348 15
10 Jules Bianchi / FRA Dallara F308 Mercedes + 35.761 15
11 Víctor García / ESP Dallara F308 Mercedes + 46.923 15
12 Carlos Huertas / COL Dallara F308 Mercedes + 47.111 15
13 Laurens Vanthoor / BEL Dallara F308 Volkswagen + 48.036 15
14 Koki Saga / JPN Dallara F308 Toyota-TOM'S + 54.965 15
15 Stef Dusseldorp / NED Dallara F308 Volkswagen + 1:05.637 15
16 Henry Arundel / GBR Dallara F308 Volkswagen + 1:10.699 15
17 Roberto Merhi / ESP Dallara F308 Mercedes + 1 Runde 14
18 Alexander Sims / GBR Dallara F308 Mercedes + 1 Runde 14
nicht gewertet Kei Cozzolino / ITA Dallara F308 Honda-Toda 0:00.000 10
nicht gewertet Alexandre Imperatori / SUI Dallara F308 Volkswagen 0:00.000 3
nicht gewertet Daniel Ricciardo / AUS Dallara F308 Volkswagen 0:00.000 0
nicht gewertet Max Chilton / GBR Dallara F308 Volkswagen 0:00.000 0
nicht gewertet Daniel Zampieri / ITA Dallara F308 Mercedes 0:00.000 0
nicht gewertet Stefano Coletti / MON Dallara F308 Mercedes 0:00.000 0
nicht gewertet Brendon Hartley / NZL Dallara F308 Volkswagen 0:00.000 0
nicht gewertet Daniel McKenzie / GBR Dallara F308 Mercedes 0:00.000 0
nicht gewertet Michael Ho / MAC Dallara F308 Mercedes 0:00.000 0
nicht gewertet Jake Rosenzweig / USA Dallara F308 Mercedes 0:00.000 0
nicht gestartet Wayne Boyd / GBR Dallara F308 Volkswagen
nicht gestartet Kevin Chen / TPE Dallara F308 Mercedes