Das Rennfahrzeug.

Schont die Umwelt – aber nicht die Gegner.
Der Cup-Scirocco ist das derzeit umweltfreundlichste Rennfahrzeug der Welt: Sein 2,0-Liter-TSI-Motor wird mit Bio-Erdgas betrieben. Dadurch reduziert sich der CO2-Ausstoß im Vergleich zu herkömmlichen Kraftstoffen um bis zu 80 Prozent. Für den Rennbetrieb haben die Volkswagen-Techniker den TSI-Motor speziell auf CNG-Betrieb („Compressed Natural Gas“) optimiert. Das Resultat: satte 235 PS und beeindruckende 275 Newtonmeter Drehmoment.

 

Ein besonderer Clou ist das innovative Push-to-Pass-System: Per Knopfdruck können die Fahrer den Ladedruck kurzzeitig erhöhen und so zusätzliche 50 PS freisetzen. Packende Überholmanöver und knallharte Rad-an-Rad-Duelle sind dadurch garantiert.

 

Bei der Kraftübertragung griff das Techniker-Team auf das DSG-Getriebe zurück, das Volkswagen für zahlreiche Straßenmodelle anbietet. Das Doppelkupplungs-Getriebe mit sechs Schaltstufen wird per Schaltwippen am Lenkrad betätigt, dazu steht auch ein Wahlhebel in der Mittelkonsole zur Verfügung.

 

Auch die Sicherheit wird im Scirocco R Cup groß geschrieben: Im Cup-Scirocco sind ein Überrollkäfig und eine Feuer­löschanlage nach der Norm der FIA verbaut. Der Tank wird durch den Überrollkäfig geschützt. Ebenfalls an Bord ist ein Rennsitz mit gepolstertem Kopfprotektor. Ein Sechspunktgurt und das obligatorische HANS-System schützen den Fahrer im Falle eines Unfalls.

Technische Daten

Motor  
Bauweise Reihen-Vierzylinder-Motor mit Abgasturbolader, Erdgas-Saugrohr-Einspritzung und Ladeluftkühlung, quer vor der Vorderachse angeordnet
Hubraum 1.984 cm3
Leistung ca. 173 kW (235 PS) bei 6.000 1/min
Drehmoment ca. 275 Nm bei 3.000 1/min
Push-to-pass-System Elektronische Regelung des Ladedrucks, Begrenzung der Dauer und Häufigkeit, Mehrleistung: ca. 37 kW (50 PS)
Motormanagement Bosch MS4
Kraftübertragung  
Getriebe serienmässiges Sechsgang-DSG-Doppelkupplungsgetriebe, Schaltwippen am Lenkrad, angepasste Übersetzung und Software
Achsantrieb Frontantrieb mit Sperrdifferential
Fahrwerk  
Vorderachse McPherson-Federbeine, Dreiechslenker
Hinterachse Multilink-Hinterachse mit H&R-Federn, einfach verstellbar
Dämpfer / Federn ZF-Dämpfer mit H&R-Federn, einfach verstellbar
Stabilisatoren verstellbare H&R-Stabilisatoren vorn und hinten
Lenkung Elektromechanisch unterstützte Zahnstangenlenkung
Bremsanlage Rundum innenbelüftete Scheibenbremsen (Durchmesser 362 mm vorn und 282 mm hinten), Sechs-Kolben-Festsattel vorn, Einkolben-Faustsattel hinten
Felgen ATS-Leichtmetallfelgen, Größe 9 x 18 Zoll
Reifen Wettbewerbsreifen von Dunlop 235/640/18 (Slick- und Regenreifen)
Chassis/Karosserie  
Aufbau Selbsttragende Karosserie, Überrollkäfig nach FIA-Norm
Exterieur „R-Line“-Paket, Frontsplitter und Heckflügel, CFK-Motorhaube, Scheiben aus Polycarbonat
Cockpit Volkswagen-Airbag-Sportlenkrad, OMP-Rennsitz mit Kopf-Protektor, Sechspunktgurt, Sicherheits-Gitternetz (Fahrerseite), Feuerlöschanlage, Aim-Memotec-Datenaufzeichnung
Maße und Gewicht  
Länge / Breite / Höhe 4.256 / 1.810 / 1.380 mm
Spurweite 1.571 mm vorn, 1.567 mm hinten
Radstand 2.578 mm
Leergewicht 1.210 kg
Fahrleistungen  
Beschleunigung 0 – 100 km/h in ca. 6,3 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit Bis ca. 220 km/h (Aero Flügel)