Schließen X

Zum Geburtstag viel Druck.

Zum 40. Geburtstag der Scirocco Baureihe spendiert Volkswagen auch dem Topmodell R eine umfassende Modellpflege.

Noch stärker.

Schon das 265 PS starke Vorgängermodell war nicht gerade untermotorisiert, doch der neue Scirocco R setzt nochmals 15 PS drauf. Mit jetzt 280 PS setzt sich der 2,0 Liter große Turbo-Direkteinspritzer ein weiteres Literleistungs-Denkmal.

Motor

Noch schneller.

Gerade einmal 5,6 Sekunden vergehen, und der Scirocco R mit Doppelkupplungsgetriebe erreicht Tempo 100. Damit sprintet das Topmodell der Scirocco Baureihe in Sphären, die vor ein paar Jahren nur ausgewählten Supersportlern vorbehalten waren. Kaum zu glauben: Trotz dieser Fahrleistung verbraucht der TSI-Motor im Schnitt gerade einmal 8,0 Liter Super.

Beschleunigung

Noch schärfer.

Die neue Frontpartie des Scirocco R ist noch mehr Hingucker als zuvor. Dabei fallen besonders die drei großen, schwarz glänzenden Lufteinlässe und die neu gestalteten, serienmäßigen Xenonscheinwerfer inklusive LED-Tagfahrlicht ins Auge.

Front

Noch prägnanter.

Auch die Heckpartie wurde aufgefrischt. Die neuen Rückleuchten mit LED-Technik ragen nun weiter in die Heckklappe hinein. Beim R sorgen zudem ein größerer Dachkantenspoiler, neue Luftaustrittsöffnungen im Stoßfänger und eine zweiflutige Abgasanlage für einen standesgemäßen Karosserieabschluss.

Heck

Noch informativer.

Ab sofort genügt ein Blick, und der Fahrer kennt Turbo-Ladedruck, Motoröltemperatur und, falls gewünscht, die eigene Rundenzeit. Dafür sorgen die neuen Zusatzinstrumente oberhalb der Mittelkonsole. Nach wie vor ergreifend: der Seitenhalt der serienmäßigen Sportsitze mit R-Logo.

Cockpit