Das Reglement.

Klare Vorgaben.

Innerhalb eines Rennens des Volkswagen Scirocco R-Cup gibt es zwei Wertungen: Junior- und Pro-Cup. Zugelassen sind Fahrerinnen und Fahrer des Jahrgangs 1997 oder älter. Um am Junior-Cup teilnehmen zu können, müssen sie zuvor einen Sichtungslehrgang und einen Qualifikationslehrgang erfolgreich absolvieren. Es gilt das Prinzip der Chancengleichheit: Die Fahrer dürfen keine Änderungen am Auto vornehmen. Nur Lenkrad- und Sitzposition sowie die Einstellung des Frontstabilisators und der Reifendruck sind justierbar.

Das Wochenende des Scirocco R-Cup umfasst ein freies Training, ein halbstündiges Qualifying und ein Rennen – an zwei Wochenenden finden jeweils zwei rennen statt. Die Rennen werden stehend gestartet und führen über eine Distanz von rund 50 Kilometern.

Die Punktevergabe erfolgt nach dem Schema 50-42-38-34-32-30-28-26-24-22-20-18-16-14-12-10- 8-6-4-2. Bei den ersten drei Rennen der Saison werden halbe Punkte vergeben, um den Vorteil der erfahrenen Piloten gegenüber den Neueinsteigern zu reduzieren.

Die Einschreibegebühr für eine Saison beträgt pro Fahrer 50.000 Euro im Junior- und 75.000 Euro im Pro-Cup und umfasst Vorbereitung, Transport, Wartung und Einsatz des Fahrzeuges sowie Rennoverall, Teamkleidung, Zugang zur Volkswagen Hospitality und Betreuung durch Instruktoren und Techniker.


Download: Scirocco R-Cup Reglement

Push to pass.