Dreifacher Triumph im Debütjahr.

Der Rückblick auf die Rallyesaison 2013.

 

Die Ansprüche waren klar und eher zurückhaltend formuliert. Als neues Team mit neuem Auto wollte Volkswagen Motorsport in der ersten WRC-Saison überhaupt Podestplätze erreichen. Ein Jahr später sollten die ersten Siege eingefahren, 2015 schließlich die Rallye-Weltmeisterschaft gewonnen werden.

 

Es kam anders. Gleich auf der ersten Wertungsprüfung der Saison 2013 fuhren Sébastien Ogier und Julien Ingrassia mit ihrem Polo R WRC Bestzeit, die Rallye Monte Carlo selbst beendeten die beiden Franzosen auf dem zweiten Platz. Dem Paukenschlag folgte ein Trommelwirbel. Die darauf folgende Rallye in Schweden konnten Séb und Julien vor Rekordweltmeister Sébastien Loeb gewinnen, und auch die Läufe in Mexiko und Portugal beendete das französische Duo jeweils mit dem ersten Platz. Der Hattrick war perfekt, abgerundet durch einen dritten Rang von Jari-Matti Latvala in Portugal und dem sechsten Platz von Andreas Mikkelsen bei dessen erstem Saisoneinsatz im dritten Polo R WRC.

Ab sofort galt auch Jari-Matti Latvala als potenzieller Siegfahrer. Nach anfänglichen Problemen mit dem Fahrverhalten des Polo R WRC kam der Finne immer besser zurecht und fuhr, nachdem Ogier und er bei der Rallye Argentinien die Ränge zwei und drei belegten, bei der Rallye Griechenland zum ersten Mal für Volkswagen Motorsport auf den ersten Platz.  

 

Es folgten sechs weitere Rallye-Siege von Sébastien Ogier, garniert von zwei zweiten und zwei dritten Plätzen von Jari-Matti Latvala. Und so kam es, wie es selbst die größten Optimisten niemals vorhergesagt hätten: Schon in der ersten gemeinsamen WRC-Saison gewannen Sébastien Ogier, Julien Ingrassia und Volkswagen Motorsport die WM-Titel der Fahrer-, Beifahrer- und Herstellerwertung. 

 

Hier können Sie das unglaubliche WRC-Debüt von Volkswagen Motorsport noch einmal Revue passieren lassen. Dafür steht Ihnen jeweils eine Zusammenfassung mit Video, Bildergalerie und Ergebnisliste zur Verfügung. Oder Sie verfolgen jede Rallye im Detail – Wertungsprüfung für Wertungsprüfung und Tag für Tag. Zusätzlich finden Sie hier unsere Specials zu den Weltmeistertiteln sowie den Rallye-Kalender und den finalen Punktestand der WRC-Saison 2013. Viel Spaß!