Backstage Rallye Schweden.

Die Rallye Schweden gewinnen Skandinavier – oder Franzosen.

 

Was für ein Klassiker. 66 Jahre gibt es sie schon, die Rallye Schweden. Seit 1950 wurden 63 Läufe gefahren und seitdem siegten – infolge des Streckenmix aus Schnee und Eis – meist Skandinavier. Genauer gesagt waren es 39 Schweden, 20 Finnen und ein Norweger. Ein ganz klarer Fall von: kein Wikinger, keine Chance.

Oder etwa doch nicht? Wer mitgezählt hat, wird merken, dass unsere Auflistung oben nicht ganz korrekt ist. 63 Rallyes stehen nur 60 Gewinnern gegenüber. Es fehlen also drei Siege. Eingefahren von zwei Franzosen. Sébastien Loeb war 2004 der allererste Nichtskandinavier, der in Schweden gewinnen konnte, 2013 und 2015 stand Sébastien Ogier im Polo R WRC in Schweden ganz oben auf dem Treppchen.

Sein finnischer Teamkollege Jari-Matti Latvala triumphierte sogar schon drei Mal im hohen Norden. 2008 gewann er die eisige Rallye zum ersten Mal und ist seitdem der jüngste Rallye-Gewinner aller Zeiten, 2012 konnten er und sein Beifahrer Miikka Anttila ihren Erfolg wiederholen, 2014 gewannen sie erstmals im Polo R WRC. Der erfolgreichste Fahrer in Schweden ist dann aber doch – ein Schwede. Stig Blomqvist konnte die Rallye zwischen 1970 und 1984 unglaubliche sieben Mal gewinnen. Doch sehen Sie selbst.